Tiefensondierungen

Tiefensondierung

Zur Messwertaufnahme verwenden wir Systeme mit den Typenbezeichnungen: "Magneto BM DISTLOG" oder auch "Magneto BM 3-Achs" (inklusive Neigungssensor) des Anbieters Sensys GmbH. Auch hier setzen wir auf Geräte im eigenen Bestand.

Die im Vorfeld notwendigen Sondierbohrungen führen wir grundsätzlich mit Mitarbeitern und Technik aus unserem Betrieb aus. Dazu sind wir in der Lage sowohl mit verschiedenen, betriebseigenen Raupenbaggern unterschiedlicher Größenklassen (bis zu 21,50 t Betriebsgewicht), mobilen Anbaubohrgeräten und Trockenbohrgestängen (für Endlos- wie auch Hohlbohrschnecken) die Bohrungen fachgerecht vorzunehmen. Sollten nach der eigentlichen Messwertaufnahme zusätzlich gesonderte Bohrlochverfüllungen, bzw. -Verpressungen (mit Suspensionen wir Brunnendämmer, Troptogel, etc.) vorzunehmen sein, so können wir mit dem langjährig erfahrenen Personal und Gerätschaften auch diese Aufgaben komplett eigenständig bewältigen.

In diesem Zusammenhang verwenden wir ausschließlich Schlauch-Liner-Verfahren um bei geringstmöglichem Materialeinsatz auch eine gezielte Abdichtung von künstlichen Weichschichten nach Abschluss des Verfüllvorganges gewährleisten zu können.

In der jüngsten Vergangenheit unseres Unternehmens durften wir bereits in den verschiedensten Regionen der Bundesrepublik Deutschland im Auftrage unserer Kunden Sondierbohrungen für sich unmittelbar anschließende Tiefensondierungen herstellen. Die Summe der bisher abgeteuften Bohrungen beläuft sich schon jetzt auf mehreren 100.000 laufenden Metern an Bohrstrecke.


Tel.: 0581/ 20 814 163
Fax: 0581/ 20 814 164